UNRECHTSSYSTEM


ZIVILISATION21


Hauptseite – Thema

Artensterben, Klimakatastrophe,
soziale Ungerechtigkeit!



Die Besitzverteilung offenbart d. System!




Vom gerechten und herrlichen Hass auf das ewig neue alte Unrechtsystem! d.walt




Keine politische Betrachtung macht sinn, denn im Lichte der:



Unrechtssystem
Hauptseite
________





Der Westen, sein wirtschaftlich politisches System, ist der Feind! – Freiheit u. Demokratie sind seine große Lüge!


Des Westens Erzählung von Freiheit u. Demokratie und Recht und fairem Wettbewerb ist im Kerne falsch und faul! So profitieren weiterhin wenige von den politischen Bedingungen und nun auch von der industriellen Zerstörung der Umwelt. – Doch das böse Wesen ist so alt wie offenbar: Es mangelt an all dem, das so gut mit Freiheit u. Gleichheit beginnt!






In Bau! d.wal-21.12.2023

Das politische Verbrechen in 3 Teilen gezeigt

  • Mit welchen Elementarnormverstößen – Verbrechen – gegen ein gerechtes und zukunftsfähiges gesellschaftliches Sein – gegen die selbst vorgebrachten Ideale – die westliche politische Ordnung wenige extrem bereichert, viele uneinholbar arm zurücksetzt und als hinnehmbaren Kollateralschaden die Natur, die Welt und die Schönheit zerstört:

1. Elementarverstoß gegen freiheitlich demokratische Notwendigkeiten

  • Unter den Staatsbürgern besteht keine politische Chancengleichheit, denn das Volk, der Souverän steht sich untereinander nicht auf Augenhöhe gegenüber. Kurz gesagt ist das passive Wahlrecht objektiv nicht für alle hinreichend gegeben, da die den Bürger oder Souverän charakterisierende diesbezügliche elementare Freiheit für viele Staatsangehörige nicht besteht! – Es besteht im Volk keine politische Waffengleichheit.
  • Siehe:
  • UNFREIHEITLICH
    • Ein Großteil der Staatsbürger des Westens („Souverän“) ist unfrei, denn sie sind praktisch mittellos und somit jederzeit existenziell abhängig und erpressbar! Das prägt die Gesellschaft in wesentlichem Maße (Arbeitsmarkt – Lohnniveau – Vermögensverteilung, Rechtsfindung – Klageabwägung etc.).
      Ein Souverän – so die Definition – ist autonom, eigenständig oder einfach gesagt frei, die Souveränität im gesellschaftlich sozialen Sinne ist hierbei an das Individuum gebunden – der Fürst ist der Souverän, ihm gehört das Land, alle anderen sind gegen ihn an Freiheit eingeschränkt. Ist nun das Volk der Souverän, so muss denn der einzelne Bürger Souveränität haben, also etwa eigenständig sein, wie weiland der Fürst. Im mindesten muss jeder Bürger dem Fürsten gleich existenzielle Unabhängigkeit besitzen! Da aber im westlichen politischen System nicht jeder Staatsbürger in diesem Sinne elementar frei ist, sondern viele wie weiland der Untertan mittellos und eben so abhängig unterworfen bleiben, ist der Westen mit seinen Staaten unfreiheitlich!
       Freiheitlich ist nur der Staat, in dem jeder Bürger seinem Stande gemäß eine Apanage erhält oder anders gesagt seine
      Bürgerdividende bekommt!
  • UNDEMOKRATISCH
    • Soundso
  • UNGLEICHHEITLICH (2_ STAATsverständnis)
    • Soundso



2. Ungleichbehandlung im heuchlerischen Gewande – Sozialstaat

  • Aus dem genannten Machtungleichgewicht und der daraus natürlich folgenden Besitz- und Wohlstandsungleichheit eröffnet sich der politischen Klasse nun zusätzlich ein sozial verbrämter (Sozialstaat) und dabei das System stabilisierender Turbobereicherungsfreiraum wieder das Volk gemäß der Elementarformel:
  • UNGERECHTFERTIGTE UNGLEICHBEHANDLUNG
    • Mittels der ungerechten wie unrechten Staatskonstitution erwächst den undemokratisch Ermächtigten, die Freiheit zu einem strukturellen, Raubzug wieder Volk und Völker, dessen Bereicherungspotential so groß ist, dass die ökologische Zerstörung der Welt von den Akteuren und Begünstigten weitgehend in Kauf genommen wird.



3. Am ENDE hat alles UNRECHT immer ein ERGEBNIS!


d.walt-7.10.2023 bis 11.2.2024

Polemik


Justitia …. Lithografie 1899 v. J. Braakensieke