Reformationstag 2017

Hauptpfad:  KULTURKRITIK  >  & Kultur  >  Reformationstag 2017
m
m

A

Gedenktag. – 1517 soll Martin Luther 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben. Die “Reformation” beginnt.

m

Eigene Polemik: War Luther ein Humanist oder ein Egoist in eigener Mission, hat er doch in seinem kritischen Eifer über das verkommene Papsttum/die Verhältnisse in der heiligen Mutter Kirche hinaus noch gleich das Judentum mitsamt den Juden gehasst und die Bauern in ihrem irdischen Streben um Gerechtigkeit schmählich wie gehabt unter das ausbeuterische Joch des Adels verwiesen? …

Behauptung und Kernaussage: keine!

Ausarbeitung: Eine historische, handwerklich schöne – romantisch historistische – Bildreihe zum Thema im weiteren Sinne habe ich gefunden. – Das “Lutherbild” in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Dirk Walther, Kulturkritik, Reformationstag 2017. M. Luther Grafik 1862. Bild: dirk walther

Dr. Martin Luther’s Abreise von Wittenberg zum Reichstag in Worms d. 2. April 1521.

-

Dirk Walther, Kulturkritik, Reformationstag 2017. M. Luther Grafik 1847. Bild: dirk walther

Dr. Martin Luther predigt im Dorf Möhra (1521).

-

Dirk Walther, Kulturkritik, Reformationstag 2017. M. Luther Grafik 1846. Bild: dirk walther

Dr. Martin Luther’s Ankunft auf der Wartburg, den 4. Mai 1521.

-

Dirk Walther, Kulturkritik, Reformationstag 2017. M. Luther Grafik 1851. Bild: dirk walther

Dr. Martin Luther in Jena (1522 – 1537).

-

Dirk Walther, Kulturkritik, Reformationstag 2017. M. Luther Grafik 1849 von cSa. Bild: dirk walther

Dr. Martin Luther’s Vermählung am 13. Juni 1525 zu Wittenberg.

-

Dirk Walther, Kulturkritik, Reformationstag 2017. M. Luther Grafik 1843 von CSA. Bild: dirk walther

Dr. Martin Luther im Kreise seiner Familie zu Wittenberg am Christabend 1536.

-

Dirk Walther, Kulturkritik, Reformationstag 2017. M. Luther Grafik 1844 von CSA. Bild: dirk walther

Dr. Martin Luther’s Abschied im Jahre 1546, den 23. Januar zu Wittenberg.


wa31.10.2017; 25.12.2020; 01.01.2021;

Seite Ende