& Unrechts-Staat

GERECHTIGKEIT  >  & Unrechts-Staat
-
-
-
-

Jeder Diebstahl wird angezeigt. (Hinweis in Einzelhandelsgeschäften.)
Jedes politische Verbrechen wird angezeigt.
Jeder politische Akteur soll verfolgt werden!
d.wal-28.8.21

-

Eigene Polemik: Die Völker sind arm wie eh und je – der Mehrheitsgesellschaft gehört nichts von Wert – und nun brennt auch noch die Welt. Dabei erstrahlt der Westen im kaum abbrechenden Gesang von Freiheit und Demokratie. Und ich sehe doch, dass es nur wieder Lug und Trug ist wie einst, als sich alles mit Gottes Willen und Gnade erklären musste. – Ein Fluch dem falschen Vaterland.

-

Behauptung und Kernaussage: Es hat sich nichts geändert: Staatsunrecht beschädigt und verdirbt soziales Gedeihen in Gegenwart und Zukunft. – Es hat sich nichts geändert!
- Es hat sich nichts geändert:
Ursächlich für die beklagten Verhältnisse ist nichts Entrücktes, es sind doch nur wider engagierte, organisierte Leute. – Es hat sich nichts geändert!
- Es wird sich alles in Blut und Tränen auflösen – wie eh und je.
Aber wie verheerend es zugehen wird, ist noch offen – zögern wir aber zu lange wird der Spielraum kleiner!
- Wir Bürger und Völker des Westens haben heute vor unserer Kultur und unseren Kindern den existenziellen Auftrag, das verlogene, räuberische und zerstörerische politische System des Westens zu erkennen, zu verlautbaren und zu bekämpfen!
- Um Freiheit und Demokratie – für Gerechtigkeit – muss stets/jetzt gerungen werden.

-

-

Kapitel siehe hier:

Das Folgende ist alt und ungenügend (28.8.21).

d.wal-28.8.2021

 

Seite Ende